Nadel und Faden für ein neues Logo – euer gutes Recht

Nadel und Faden für ein neues Logo – euer gutes Recht


Heute möchten wir ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern. Leider haben wir in unserer doch jungen Laufbahn bereits des Öfteren hören müssen, dass Kunden ihr eigenes Logo nur als jpg oder einer ähnlichen Datei hatten. Wenn ihr ein Logo in Auftrag gebt und dafür zahlt, dann gehören alle Rechte daran euch, denn ihr habt es inklusive aller Rechte erworben und somit auch das Recht auf die „Ursprungsdatei“, die meist eine Vektorgrafik ist (später dazu mehr).


Rock oder Hose – lasst euch das Logo in verschiedenen Formaten speichern


Achtet darauf, dass ihr euer Logo nicht nur als jpg bekommt, denn oft wird es mit einem transparenten Hintergrund benötigt. Für den Grafiker ist es ein leichtes das Logo nach der Erstellung in unterschiedlichen Formaten abzuspeichern und euch zur Verfügung zu stellen. Wenn die TaSy Werbeagentur ein Logo erstellt, dann stellen wir es unseren Kunden immer in folgenden Formaten zur Verfügung: jpg, png, tif, eps. Somit hat der Kunde sein Logo in unterschiedlichen Größen und Formaten und kann es überall einsetzen egal ob online oder offline. Weiters stellen wir ein Logodatenblatt zusammen, worauf wir alles nochmals kurz zusammenfassen wie welche Farben wurden verwendet und welche Schriften, selbstverständlich können die Schriften auch abgeändert bzw. umgebaut werden, aber zumindest habt ihr dann die „Grundschrift“ worauf ihr eure anderen Produkte aufbauen könnt.


Keine Angst, wenn ihr Dateien nicht öffnen könnt


Für manche Drucksorten, wie einer Autobeschriftung bietet sich an, das Logo in einer Vektorgrafik zu verwenden. Die meisten von euch werden diese Datei (Endung: eps, svg oder ai) nicht öffnen können, dennoch bitte werft sie nicht in den Papierkorb. Eine Vektorgrafik besteht aus lauter Punkten, die wie in einem Koordinatensystem einen fixen Platz haben und somit „unendlich“ skaliert werden können. Vielleicht könnt ihr euch noch an die Schulzeit erinnern, wo ihr Punkte in einem Koordinatensystem in der X- und Y-Achse einzeichnen musstet, ähnlich verläuft es bei einer Vektorgrafik.


Ja ist okay – aber eigentlich solltet ihr es lieben


Gerade als kleines Unternehmen ist es wichtig, sich mit dem Logo zu identifizieren. Ihr verkörpert es, die Farben, die Schriftart, die Symbole – ihr seid das Logo eurer Firma. Manchmal hat man ein Logo und möchte nach einiger Zeit nur geringfügige Änderungen auch dies ist möglich und bringt oftmals frischen Wind, der einen in ungeahnte Sphären bringt. Unser Credo ist daher, dass wir so lange an einem Logo arbeiten bis aus einem okay ein – oh mein Gott ich liebe es wird. Denn nur das kann das richtige Logo für unseren Kunden sein. Es entstehen dafür auch keine Mehrkosten, denn was bringt es, wenn der Kunde nicht glücklich ist und sich damit nicht identifizieren kann? Gar nichts. Wir haben nicht umsonst einen Anker in unserem Logo, wir versuchen tatsächlich der rettende Anker für unsere Kunden zu sein.

 

Gerne unterstützen wir euch bei allen Aktivitäten oder führen mit euch ein kostenloses Erstgespräch.